Autor: Johannes Erling

Halbzeit!

Seit dem 18.10. bin ich entweder allein oder zusammen mit Parteikollegen aktiv am Flyern in meinem Wahlkreis Lahr.

Über 250 Kilometer Wegstrecke habe ich dabei zurückgelegt und etwas über 10.000 Flyer an die Menschen in den verschiedenen Orten verteilt. Beim Verteilen konnte ich mit vielen Menschen interessante Gespräche führen.

Viele waren überrascht, dass ich schon so früh mit dem Wahlkampf anfange, andere (vor allem in entlegenen Orten) waren überhaupt erstaunt, dass sich ein “Politiker” mal in die abgeschiedeneren Gemeinden verirrt.

Ich freue mich über den vielen Zuspruch und ich freue mich auf die kommenden Wochen!

Fylern in Seelbach

Die letzten Tage habe ich das schöne Wetter genutzt, um in Seelbach meine Flyer für meine Landtagskandidatur zu verteilen.

Knapp 35 Kilometer habe ich zurückgelegt und viele hunderte Kalorien verbrannt. Da macht die Arbeit für die Politik in diesem Land noch viel mehr Spaß!

Besonders gefreut haben mich viele Gespräche mit den Menschen, die interessiert aus dem Haus kamen. Viele äußerten, dass ich der einzige Politiker in den letzten Jahren war, der sich auch in die entlegenen Gemeinden begibt und noch selbst vor Ort flyert.

So etwas freut mich natürlich sehr und motiviert mich ungemein, weiter für eine bessere Politik in Lahr und ganz Baden-Württemberg zu kämpfen!

Aktion: Weihnachten im Schuhkarton

Ich unterstütze die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ aktiv und möchte gern weitere Menschen in Lahr und Umgebung dazu ermuntern, auch ein kleines Geschenk zu verpacken.

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ bereitet seit vielen Jahren Kindern in osteuropäischen Ländern eine ganz besondere Freude an Weihnachten. Ich selbst lebte bis zu meinem 10. Lebensjahr in Kasachstan und weiß aus erster Hand, in welcher Armut viele Kinder im Osten Europas Leben.

Umso freudiger stimmt mich daher die Aktion und ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele Geschenke zusammenkommen. Diese können vom 9.-16. November in allen Mode-Giesler und Mikado-Filialen abgegeben werden. Es müssen dabei keinesfalls teure Spielzeuge sein. Eine schöne Puppe, eine Figur oder auch Kinderkleidung kann vielen Kindern an Weihnachten ein ganz besonderes Lächeln auf die Lippen zaubern.

Weitere Infos:
https://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.haslach-i-k-weihnachten-im-schuhkarton-startet.601caab3-1595-4448-9300-0f9cecc6b9d7.html

Islamistischer Terror in Europa: Wo liegen die Ursachen?

Erst Frankreich, dann gestern Abend Österreich. Welches europäische Land wird nun folgen?

Die Terrorangriffe galten offen christlich-jüdischen Kulturgebäuden und waren eine Reaktion auf die Mohammed-Karikaturen der französischen Zeitung Charlie Hebdo. Doch wo liegen die wahren Ursachen?

Wenige Minuten nach den Angriffen kam die alte Leier der Altparteien hervor: Bunte Hashtags auf Twitter und aufgeblasene Bekundungen. Nächste Woche geht das Tagesgeschäft und die zügellose Einwanderung nach Europa dann wieder munter weiter.

Wir müssen in diesem Land endlich wieder Sicherheit, Ordnung und Rechtsstaatlichkeit herstellen. Dazu gehört eine effektive Verfolgung und Abschiebung islamistischer Gefährder und eine Kontrolle unserer Außengrenzen.

So geht die bunte Einwanderung kulturfremder Menschen in dieses Land nur weiter und wir holen uns mehr und mehr die Probleme in dieses Land. 

Zivile Corona-Polizei in Baden-Württemberg? Nicht mit der AfD!

Wenn es nach der CDU in Baden-Württemberg geht, dann sollen demnächst zivile Hilfsheriffs nach einer Wochenendschulung als Sicherheitskräfte für die Einhaltung der Corona-Regeln eingesetzt werden.

Diese bekommen zwar nur eine kurze Einweisung, dürfen aber wie “echte” Polizisten ebenso Dienstwaffe und Uniform tragen.

So etwas ist unverantwortlich! Die Exekutive muss durch ausgebildetes Personal repräsentiert werden und nicht durch Laien. Hier wird aktiv das Sicherheits- und Freiheitsgefühl der Menschen in diesem Land beeinträchtigt.

Wir als AfD stehen für Freiheit, Selbstverantwortung und Selbstbestimmung. Wer Freiheit statt Bevormundung möchte, der muss im kommenden März jene Parteien bei den Landtagswahlen abstrafen, die diese Bevormundungen und Einschränkungen erst ermöglicht haben.

Quelle:
https://www.bw24.de/stuttgart/coronavirus-baden-wuerttemberg-stuttgart-hilfssheriffs-waffen-verordnung-kontrolle-massnahmen-regeln-polizei-90080551.html

Mitmachen für einen sauberen Ortenaukreis!

Ich habe heute bei der fünften Ortenauer Kreisputzete mitgemacht und an einigen Stellen die Straßen und Wiesen von Müll entfernt. Wenn man mal genau hinschaut beim Spazierengehen, entdeckt man leider überall ein paar Hinterlassenschaften.

Daher möchte ich zur Aktion aufrufen! Schnappt euch eine Tüte und einen Kollegen und nehmt einfach ein bisschen Müll mit und bringt es in die nächsten Mülltonnen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir unseren Ortenaukreis dadurch etwas verschönern können.

Weitere Infos zur Aktion:
https://www.ortenaukreis.de/Quicknavigation/Startseite/Fünfte-Ortenauer-Kreisputzete-Freiwillige-können-vom-1-bis-31-Oktober-an-der-kreisweiten-Aufräumaktion-mitmachen.php?object=tx,2390.13&ModID=7&FID=2390.16158.1&NavID=2390.6&La=1

Flyern in Wolfach

Am Sonntag habe ich das wunderbare Wetter genutzt, um in Wolfach ein paar Flyer zu verteilen.

Auf den Flyern sind ein paar Informationen zu mir als Kandidat für die Landtagswahl im kommenden März zu finden. Auch die Reaktionen der Menschen waren äußerst positiv. Viele fragten mich nach den Standpunkten der AfD oder waren sehr überrascht, dass wir bereits jetzt schon in den Wahlkampf starten.

30 Jahre Deutsche Einheit

Kein Feiertag in Deutschland steht mehr für die Freiheit und Einheit unseres Landes und der Bürger. Doch wir müssen stets den geschichtlichen Hintergrund bedenken.

Die Bürger der DDR haben sich mutig dem sozialistischen Regime entgegengestellt und für ihre Freiheiten und Rechte gekämpft – friedlich als Demonstranten.

Diese Freiheit dürfen wir nicht als selbstverständlich ansehen. Es gilt, sie stets zu verteidigen.

Ich wünsche einen schönen Feiertag.
Ihr Johannes Erling

Blumen für Deutschland

Ich war die vergangenen Tage in Wiesbaden zu Besuch beim Landtagsabgeordneten Dimitri Schulz.

Die Aktion “Blumen Für Deutschland”, ins Leben gerufen von Frau von Storch, nahmen wir zum Anlass, um der Vertreibung der Russlanddeutschen zu Gedenken.

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Wochenende und einen schönen Feiertag am Samstag.